Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: dSUG - Forum der deutschsprachigen Servoy User Group. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 28. Januar 2011, 11:48

Servoy COM Plug-in Anwendung

Ich beschäftige mich zur Zeit it dem Servoy COM Plug-in. Ich möchte damit eine Word-Automation erstellen. Leider ist dieses Plugin überhaupt nicht dokumentiert.

Hat sich schon mal jemand damit auseinander gesetzt oder gibt es irgend wo Beispiele?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Gabriel

ghouben

Profi

Beiträge: 169

Wohnort: Grüningen/Zürich, Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. Januar 2011, 13:59

RE: Servoy COM Plug-in Anwendung

Ich beschäftige mich zur Zeit it dem Servoy COM Plug-in. Ich möchte damit eine Word-Automation erstellen. Leider ist dieses Plugin überhaupt nicht dokumentiert.

Hat sich schon mal jemand damit auseinander gesetzt oder gibt es irgend wo Beispiele?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Hallo Gabriel,
Es ist nicht ausführlich aber schau dir mal das Webinar von Ken an, September 2010 da geht es auf Com Plugin ein.
servoy.com/recorded

Gruss,
Geert

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. Januar 2011, 15:41

Hallo Geert

Danke für die Information. Ich habe mir das Sample schon auch angeschaut, komme aber damit nicht weiter.

Das Word- bzw. das Document-Objekt ist relativ komplex. Das heisst, dass darin teilweise über mehrere Objekte hinweg Methoden aufgerufen werden müssen. So z.B. Documents.Add() aus einem Word Objekt oder aber Application.Documents.Add() aus dem Document Objekt. Und genau das bekomme ich nicht hin. Das Com-Plugin hat aber noch ein Variant Objekt und vielleicht hätte es ja da drin Möglichkeiten, sowas zu machen. Nur eben, dies ist für mich eine totale BlackBox.

Eigentlich habe ich zwar das Word-Plugin von it2be gekauft, habe aber das Problem, dass mir da drin so einiges fehlt. So ist z.B. Copy/Paste nicht möglich und es geht auch nicht, ein Dokument zu drucken. Vielleicht muss ich dazu halt einen eigenen Wrapper mit FoxPro schreiben.
Gabriel

ghouben

Profi

Beiträge: 169

Wohnort: Grüningen/Zürich, Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. Januar 2011, 20:20

Hallo Geert

Danke für die Information. Ich habe mir das Sample schon auch angeschaut, komme aber damit nicht weiter.

Das Word- bzw. das Document-Objekt ist relativ komplex. Das heisst, dass darin teilweise über mehrere Objekte hinweg Methoden aufgerufen werden müssen. So z.B. Documents.Add() aus einem Word Objekt oder aber Application.Documents.Add() aus dem Document Objekt. Und genau das bekomme ich nicht hin. Das Com-Plugin hat aber noch ein Variant Objekt und vielleicht hätte es ja da drin Möglichkeiten, sowas zu machen. Nur eben, dies ist für mich eine totale BlackBox.

Eigentlich habe ich zwar das Word-Plugin von it2be gekauft, habe aber das Problem, dass mir da drin so einiges fehlt. So ist z.B. Copy/Paste nicht möglich und es geht auch nicht, ein Dokument zu drucken. Vielleicht muss ich dazu halt einen eigenen Wrapper mit FoxPro schreiben.
Hallo Gabriel,

Nimm dein Code bitte mit zu ServoyWorld. Soweit ich weiss sind beiden Marcel Trapman, IT2BE und auch Scot Buttler, Servoy Guy (Com Plugin) da. Wir können dann direkt deine Fragen und evt. Wünschen mit denn besprechen.
Hast du also noch ein Gründ dein "Schlepptop" mit zu nehmen.

Lg,
Geert

woody

Trottel vom Dienst :)

Beiträge: 69

Wohnort: 83119 Obing

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. Januar 2011, 15:27

Vielleicht muss ich dazu halt einen eigenen Wrapper mit FoxPro schreiben.

Hehe, sowas wär mir jetzt auch eingefallen... :)
Servus

wOOdy

6

Montag, 31. Januar 2011, 17:51

Hallo zusammen,

ja, das COM Plugin interessiert mich auch. Ich benötige Excelausgaben, ich schliesse mich den Gesprächen auf der ServoyWorld gerne an.

7

Dienstag, 1. Februar 2011, 23:26

Läuft COM-Plugin unter 64-Bit windows7?

Hallo miteinander,

Ich interessiere mich auch für das Com-Plugin, bekomme das aber bislang auf meinem Rechner (64-Bit, Windows7) gar nicht zum laufen. Es gibt zwar eine Dll welche für 64-Bit verwendet werden kann, irgendwie scheint das aber im Zusammenspiel mit Servoy nicht zu funktionieren.

Frage: Läuft das bei Euch grundsätzlich unter 64-Bit oder arbeitet Ihr auf 32-Bit-Rechnern?

Gruss

Hendrick
Freundliche Grüsse

Hendrick Kurland

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Februar 2011, 08:33

Hallo Hendrik

Wir konnten das Problem in Amsterdam ja nicht mehr erörtern. Daher hier noch einige Infos.

Ich habe ein Windows 7 Professional 64 Bit. Bei mir gibt es sowohl im Ordner c:\windows\system32 wie auch im Ordner c:\windows\sysWOW64 die Dateien 'jacob-1.14.3.-x64.dll' und 'jacob-1.14.3-x86.dll'. Wie es aussieht sind diese bei der Installation von Windows auf die Maschine gekommen, denn beim COM-Plugin wird nur die x86-er Version mitgeliefert. Dann habe ich den gelieferten Ordner Plugin in den Ordner Plugin des Application Servers kopiert. Für mich ist dies jeweils auch nicht so klar, ob man ein Plugin nun in den Ordner Plugin unter developper oder application_server kopieren muss. Auf diese Weise funktioniert bei mir das COM-Plugin auf jeden Fall.

Um zu prüfen, ob Jacob läuft nutze ich den Befehl plugins.servoyguy_servoycom.isJACOBInstalled().

Um eine Instanz eines COM-Objekt zu erzeugen habe ich den Befehl var vfpWord = plugins.servoyguy_servoycom.getNewServerJSCOM("VFPWordWrapper.WordObjekt") angewendet (VFPWordWrapper.WordObjekt ist eine VFP Wrapper Klasse, mit der ich Word steuern kann).

Um ein Property zu lesen muss man die Methode get bzw. zum schreiben die Methode put anwenden. Um eine Methode aufzurufen muss man die call Methode nutzen z.B. vfpWord.call("WordOpen", true);. Wenn eine Methode keinen Parameter verlangt, muss trotzdem mindestens ein Parameter (z.B. true) mitgegeben werden.

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter.
Gabriel

9

Dienstag, 8. Februar 2011, 08:55

Guten Morgen,

ich kann mich daran erinnern das ich mit jacob in java was gemacht habe.
Wenn man das was man in Java mit jacob kann auch in servoy bzw in javascript machen kann, dann wäre das ja richtig gut.

Also ich hätte ein Beispiel, womit ich einfach eine Word datei öffne den Inhalt verändere(schrift größe ect.) und wieder abspeicher.

Bei Interesse poste ich den Quellcode, ist aber in Java.

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. Februar 2011, 08:02

Mir fehlt eigentlich nur noch eine Funktion um Word bzw. OpenXml (docx) Dokumente zu drucken. Am liebsten natürlich wahlweise mit Word oder Open Office.

Leider kann ich (bis jetzt) kein Java. Somit müsste es schon ein Plug-In sein.
Gabriel

stefanoni

anhaltend neugierig

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 11. März 2011, 09:44

Hallo Gabriel,
Soviel ich gestern (Stammtisch) verstanden habe, hat sich bezüglich Wordautomation einiges geklärt in der Zwischenzeit. Glaubst Du, dass es möglich ist:

- Ein bestehendes Word (.doc) zu öffnen
- Text auf eine bestimmte Textmarke zu schreiben
- Eine Rückmeldung nach Servery zu erhalten, dass das Word geschlossen wurde (oder schliessen aus Servoy auszulösen)
- dann Texte bestimmter Textmarken auszulesen um diese in Servoy weiterverwenden (speichern ) zu können ?

Sind diese Anforderungen mit dem it2be Word Plug-in lösbar, repektive funzt das auch in der Praxis ?

Danke für eine Meldung deiner Erfahrungen.
Gruss Sandro
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. März 2011, 10:11

Hallo Sandro

Mit dem Word Plugin kannst du ein Word Dokument öffnen, allerdings ist es dann nicht mit Word sonder eben mit dem Plugin geöffnet, Word weiss nichts davon.

Du kannst dann alle Textmarken auslesen, zu den Textmarken springen, Text in verschiedenen Schriften und Farben einfügen, Text ersetzen und Mail-Merge funktionalität ausfürhren. Ebenfalls kannst Du das Dokument speichern.

Das alles läuft ohne Word ab, Word muss dazu nicht einmal installiert sein. Daher bekommst Du auch keine Rückmeldung, dass Word geschlossen wurde.

Eine Funktion um Texte auszulesen habe ich nicht gefunden. Aber vielleicht fragst Du da mal bei IT2BE nach, ob es sowas undokumentiert gibt, oder ob sowas realisierbar wäre. Technisch denke ich müsste das problemlos möglich sein.

Ich setze für mich das Word-Plugin in meinen Applikationen ein. Ich nutze es um neue Dokumente zu erstellen und zu speichern, dies sowohl mit der Textmarken wie auch mit der Mail-Merge Funktionalität. Um die Dokumente zu drucken und/oder anzuzeigen brauche ich dann aber schon wieder Word. Dazu erstelle ich ein VB-Script welches mir das Word-Dokument öffnet, im Hintergrund ausdruckt und nach beendigung des Druckes Word wieder schliesst.
Gabriel

stefanoni

anhaltend neugierig

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. März 2011, 12:18

Danke Dir, sehr aufschlussreich,

Zum Thema Daten auslesen (oder ev. auch sonstige Kommunikation mit Word):
Wäre da nicht das DDE Plugin von it2be sinnvoll ?
http://www.servoycomponents.com/plugins/dde.php


Zum Thema Drucken:
Also wäre auch die Variante denkbar, nach dem erstellen des Dokumentes durch das it2be das Word zu öffnen, um dem Anwender
weitere Eingabe- und Druckmöglichkeiten zur Verfügungs zu stellen.

Gruss Sandro
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

Gabriel

 Administrator

  • »Gabriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Wohnort: Inwil LU (CH)

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 11. März 2011, 14:39

Einerseits ist ja DDE doch schon ziemlich in die Jahre gekommen und da weiss ich nicht, wie lange das überhaupt noch funktioniert. Zum Zweiten muss, um eine DDE Kommunikation aufzubauen Word schon laufen. Dann hängt sich die DDE irgendwo an, und wenn da schon ein Dokument in Word offen ist, könnte das zu ungewolltem Verhalten führen.

Ich bin zur Zeit daran eine 'Klasse' zu bauen, welcher ich mittels Parametern angeben kann, ob diese ein bestehendes Dokument öffnen, oder ein neues Dokument erstellen und darin Textmarken Ersetzungen und/oder Mail-Merge ausgeführen werden soll. Dann auch, ob das neue Dokument permanent gespeichert werden soll und wenn ja wo und mit welchem Namen. Und zuletzt noch, ob das Dokument gedruckt und/oder angezeigt werden soll. Diese 'Klasse' nutzt das Word-Plugin und VB-Script über ShellExcute.
Gabriel

Social Bookmarks

Thema bewerten