Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: dSUG - Forum der deutschsprachigen Servoy User Group. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

stefanoni

anhaltend neugierig

  • »stefanoni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. Januar 2012, 06:01

servoy-admin: Neues Feld beim Importieren einer Solution

1.)Wenn ich mit servoy-admin eine Solution importiere und ein Field (Postgres "Spalte") bereits existiert,
welches ich in der Entwicklungsumgebung nachträglich neu zugefügt habe, erhalte ich einen Error, dass
das Feld bereits existiert und der Import bricht ab.

Kann ich diesen Error zu einem Warning machen ?



2.) servoy-admin Solution import:
Per Default ist "Allow data model (database) changes" 'ON', aber
"Display data model (database) changes" ist "OFF"

Kann ich diese Optionen abspeichern, oder vorgeben ?


3.) servoy-admin Solution import:
Unter Servoy kann ich mit "Edit Table View" nur ein rudimentäres DB-Design verwalten (vermeintlich kleinster
gemeinsamer Nenner verschiedener SQL DB) Was ich schmezlich vermisse sind Dinge wie Default-Value 0 statt Null,
oder eine "Feldbeschreibung für Tooltip/Columnheader, constrains, etc."

Ein Lösungsansatz wäre die DB mittels Solution-Import-Hoock auf den gewünschten Stand zu bringen.
Wie habt ihr das gelöst, DB-Eigenschaften die nicht in Servoy verwaltbar sind, automatisch zu deployen ?

Grüsse
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

2

Freitag, 20. Januar 2012, 11:18

zu 1)

Offenbar entwickelst Du in der gleichen Datenbank, die auch der Server benutzt. Das ist möglich, aber sicher nicht "best practice" (Basteln am Produktivsystem = "böse"). Das Problem ist folgendes: der Servoy Server startet und liest die Datenbank aus. Dann läuft er ein paar Tage. Nun entwickelst Du in derselben Datenbank und fügst eine Spalte hinzu. Die kennt der Server jetzt nicht. Dann exportierst Du die Solution. Beim Import sieht der Server, dass die Solution eine Spalte hat, die er nicht kennt und will die anlegen. Die ist aber schon da! Jetzt knallt es.

Wenn Du in derselben Datenbank arbeiten willst, musst Du den Server vor dem Import neu starten, damit er die Spalte kennt. Besser ist sicher, eine zweite Datenbank zum Entwickeln zu verwenden...

zu 2)

Nein. servoy-admin ist ein Servlet. Da kannst Du nix speichern.

zu 3)

Welche DB-Eigenschaften genau willst Du da haben? Default-Werte lassen sich in Servoy angeben. Feldbeschreibungen, Kommentare u.ä. sind Datenbankspezifische features. Ich wüsste z.B. gar nicht, wo ich das in Oracle hinterlegen liesse. Constraints ebenso.

stefanoni

anhaltend neugierig

  • »stefanoni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. Januar 2012, 12:20

Offenbar entwickelst Du in der gleichen Datenbank, die auch der Server benutzt
(Basteln am Produktivsystem = "böse").
Patrick, ich bin echt nicht so böse wie du denkst:
- Ich entwickle total seriös auf meinem XP - Büro - PC :)
- Danach exportiere ich die Solution
- Danach Filetransfere ich den Export auf meinen virtuellen 2008 Server bei IPX
- Dort importiere ich die Solution per servoy-admin

Wenn eine Spalte bereits existiert auf dem 2008 Server würde ich gerne einfach
"weiter machen können" ohne, dass ich das Feld zuerst löschen muss für den Import.

zu 3)
Welche DB-Eigenschaften genau willst Du da haben? Default-Werte lassen sich in Servoy angeben. Feldbeschreibungen, Kommentare u.ä. sind Datenbankspezifische features. Ich wüsste z.B. gar nicht, wo ich das in Oracle hinterlegen liesse. Constraints ebenso.
Bezüglich Defaultwerten bin ich aufgrund Deines Hinweises fündig geworden (Stichwort: Edit Table/view, Feld anklicken = weitere Tabs erscheinen).
Würdest Du die Spalten-Titel und die Tooltips der Felder auch mit Servoy-Bordmitteln verwalten ?
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

4

Freitag, 20. Januar 2012, 12:23

Moment! Wenn Du mit Datenbank A entwickelst und der Server verwendet Datenbank B dann solltest Du keine Probleme haben beim Import. Du fügst in Datenbank A eine Spalte hinzu, exportierst die Lösung und der Server legt die neue Spalte dann in Datenbank B an. Das funktioniert einwandfrei.

stefanoni

anhaltend neugierig

  • »stefanoni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. Januar 2012, 11:13

Danke Patrick,
Moment! Wenn Du mit Datenbank A entwickelst und der Server verwendet Datenbank B dann solltest Du keine Probleme haben beim Import. Du fügst in Datenbank A eine Spalte hinzu, exportierst die Lösung und der Server legt die neue Spalte dann in Datenbank B an. Das funktioniert einwandfrei.

Ja, das kann ich bestätigen, da ich das schon seit längerem genau so mache.

Mein Problem aber war, dass die Datenbank B das "neue" Feld bereits enthielt.

Das scheint auf den ersten Blick unlogisch, kann aber theoretisch, aus diversen Gründen, die ich oben nicht genauer
erwähnt habe, vorkommen.

Zur zweiten Frage:
Würdest Du die Spalten-Titel und die Tooltips der Felder auch mit Servoy-Bordmitteln verwalten ?

Gruss
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

6

Freitag, 27. Januar 2012, 11:25

Zitat

Würdest Du die Spalten-Titel und die Tooltips der Felder auch mit Servoy-Bordmitteln verwalten ?


Zumindest haben wir das in der Vergangenheit so gemacht. Da gibt es verschiedene Ansätze wie z.B. die i18n-Schlüssel, wenn das mehrsprachig benötigt wird oder eigene Tabellen zur Verwaltung der Tabellen oder ...

7

Freitag, 27. Januar 2012, 11:27

Du kannst Titel und Beschreibung auch einfach in der Tabelle (Tabelleneditor) eintragen. Das kannst Du dann über JSTable/JSColumn wieder auslesen...

stefanoni

anhaltend neugierig

  • »stefanoni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 273

Wohnort: CH-8200 Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. Januar 2012, 11:28

Zumindest haben wir das in der Vergangenheit so gemacht. Da gibt es verschiedene Ansätze wie z.B. die i18n-Schlüssel, wenn das mehrsprachig benötigt wird oder eigene Tabellen zur Verwaltung der Tabellen oder ...
Ja, ich habe, mangels Wissen, Zeit und Vertrauen bis anhin mit einem SQL-Script die komplete Definition der DB (Felder, Beschreibung, Header, Constraints, Indizes) in einem Skript-File 'zusammengehalten' um die DB jederzeit neu aufbauen zu können, wenn etwas "schreckliches passiert".

Nun, es ist bisher nichts passiert und werde beginnen, einige Verwaltungen mit Servoy zu erledigen.

Danke und Gruss
Alessandro Stefanoni ---- gigdoodle.ch ---- stefanoni.ch ---- Stefanoni Informatik Gmbh, CH-8200 Schaffhausen Switzerland
(Servoy Version: 6.0.6 Win XP / 7, Postgres)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten